Vivaldi 3.3 auf Android hat jetzt eine konfigurierbare Adress- und Tableiste und bietet eine ganzseitige Blockierung

Die neueste Version von Vivaldi für Android kann jetzt die Adress- und eine Tableiste an den unteren oder oberen Rand der Benutzeroberfläche verschieben und unterstützt das Blockieren ganzer Seiten.

Vivaldi mit Address und Tableiste unten

Die neue Version des Vivaldi-Browsers für Android enthält jetzt konfigurierbare Adress- und Tableiste.

In Vivaldi 3.3 können Sie jetzt die Adress- und Tableiste nach unten verschieben oder oben auf der Benutzeroberfläche belassen – eine der von unseren Benutzern am meisten gewünschten Funktionen.

Offiziell Google Play Plakette

Wir haben auch Unterstützung für das Blockieren ganzer Seiten im integrierten Tracker und Werbeblocker hinzugefügt, damit Sie sicherer surfen können.

Android läuft sowohl auf Mobiltelefonen als auch auf Tablets. Die neue Version des Vivaldi-Browsers ist auf Handys und Tablets mit Android 5 oder höher kostenlos verfügbar. Sie können ihn auch auf aktuellen Chromebooks ausführen.

Adressleiste und Tableiste, jetzt konfigurierbar

Adress- und Tableiste am unteren Rand.
Links: Adressleiste am unteren Rand.
Rechts: Adressleiste und Tableiste am unteren Rand.

In Vivaldi sind Sie nicht auf vorgegebene und gesperrte Einstellungen beschränkt. Stattdessen passt sich der Browser die Arbeitsabläufen und Vorlieben der Benutzer an.

Und in diesem Update haben wir – wieder einmal auf der Grundlage Ihrer Vorschläge – der Adressleiste und der Tableiste, die standardmäßig oben auf der Benutzeroberfläche integriert sind, mehr Flexibilität und Optionen hinzugefügt.

Erst kürzlich haben wir aufgrund Ihres Feedbacks mehr Funktionalität an die Unterseite der Benutzeroberfläche verlegt, wie z.B. das Umschalten zwischen den Panel Funktionen Lesezeichen, Verlauf, Notizen und Downloads. Ähnliche Schaltflächen für die erweiterte Tabfunktion wurden ebenfalls nach unten verschoben, so dass Sie zwischen verschiedenen Arten von Tabs wechseln können.

Jetzt können Sie die Tableiste (die unkonventionellen Tabs im echten Desktop-Stil) und die Adressleiste an den unteren Rand der Benutzeroberfläche verschieben oder sie nach Belieben oben belassen.

Mit einer konfigurierbaren Adressleiste und einer Tableiste können Sie sich die Benutzeroberfläche zu eigen machen und die Browserfunktionalität in Reichweite Ihrer Daumen halten.

Im Gegensatz zu anderen mobilen Browsern löst die Tableiste zum Wechseln zwischen den Tabs nicht nur das Problem außer Kontrolle geratener Tabs, sondern ist, wenn sie unten aktiviert ist, auch einfacher zu bedienen – insbesondere einhändig und wenn Telefone und Tablets größere Bildschirme haben.

Sie können diese konfigurierbaren Leisten bei Bedarf auch verschieben und entfernen, um den wichtigen Bildschirmplatz auf mobilen Geräten zu nutzen. Die Deaktivierung der Tableiste ist eine Option. Wenn Sie die Adressleiste an den unteren Rand der Benutzeroberfläche verschieben, wird oben mehr Platz auf dem Bildschirm geschaffen, der Bereich, auf den sich Ihre Augen natürlich konzentrieren können.

Gehen Sie zu Einstellungen > Aussehen, klicken Sie auf Adressleiste unten oder kehren Sie genau so einfach zu der ursprünglichen Platzierung zurück, wenn es nicht zu einen bestimmten Arbeitsablauf passt.

Vivaldi-Einstellungen für Adressleiste und Tableiste.
Vivaldi-Einstellungen für Adressleiste und Tableiste.

Diese Neuerungen erweitern auch die Vielfalt der Optionen in Vivaldi, die sich von anderen Browsern unterscheiden – wie z.B. die Zuweisung von Kürzeln und das schnelle Umschalten zwischen Suchmaschinen, die Erstellung eines Screenshots einer kompletten Webseite mit dem Screenshot Werkzeug, die Deaktivierung der Statusleiste für mehr Platz auf dem Bildschirm, die sicher verschlüsselte Synchronisation Ihrer Daten zwischen verschiedenen Installationen von Vivaldi auf dem Desktop und Android und vieles mehr.

Der integrierte Tracker- und Werbeblocker mit Unterstützung für ganzseitige Blockierungen

In der Vorgängerversion von Vivaldi boten wir Ihnen die Möglichkeit, weitere Blocklisten im Browser zu aktivieren, einschließlich länderspezifischer Blocklisten und sogar ihre eigenen benutzerdefinierten Listen hinzuzufügen.

Wir sind nämlich der Meinung, dass Sie das letzte Wort darüber haben sollten, wie Seiten angezeigt werden und welche Seiten etwas über Sie wissen sollen.

Daher fügen wir auch weiterhin weitere Funktionen hinzu, die in Blocklisten für Seiten verwendet werden können. In diesem Update erhält der Tracker- und Webeblocker Blockiermöglichkeit für ganze Seiten.

Benutzer, die ihre eigenen Regelsätze zur Verfügung stellen, können jetzt die Dokumentoption in Blockregeln verwenden, um ganze Seiten zu blockieren. Dies ist ein Schritt in Richtung größerer Kompatibilität mit dem uBlock Origin-Regelsatz.

Vivaldi 3.3 herunterladen

In diesem Update wurden mehrere Probleme angesprochen, darunter jenes, welches beim Öffnen externer Links zu Abstürzen führt.

Danke, dass Sie uns regelmäßig über solche Probleme berichten und Wünsche äußern. Dies hilft uns, Vivaldi auf Ihren Android-Geräten mit jedem Update zu verbessern. Wir werden uns weiterhin mit den Problemen befassen und weitere Optionen hinzufügen, damit Sie intuitiver und schneller surfen können.

Weitere Einzelheiten finden Sie im Changelog. Laden Sie Vivaldi 3.3 aus dem Google Play Store herunter. Schreiben Sie eine Rezension und bewerten Sie Vivaldi mit maximalen Sternen 🙂

Offiziell Google Play Plakette

Viel Spaß!

Changelog von Vivaldis Version 3.2 auf 3.3

  • [New] Address bar at the bottom VAB-959
  • [New][Blocker] Add support for blocking whole pages: if blocking rule that has the ‘document’ option, it will block the whole page VB-69867
  • [Menus] Add menu item with navigation buttons when the address bar is in the bottom VAB-2174
  • [UI] Unify Accent color with Desktop browser VAB-2119
  • Upgraded Chromium to 85.0.4183.84
  • Updated translations

Join the Conversation

  1. Leider lässt sich Vivaldi für Android zwar auf die SD-Karte verschieben, jedoch werden die Schnellwahlseiten oder aufgerufenen Seiten nur kurz gestartet und dann bleibt der Fortschrittsbalken stehen. Befindet sich die App im internen Speicher des Smartphones funktioniert der Aufruf tadellos.
    Ach ja: es handelt sich um ein Honor 7 mit Android 6 (leider gibt es keine Updates seitens Huawei :-(( )

  2. @Hans
    Ich habe zwar ein Huawei, der hat aber keinen SD-Slot und kann es somit nicht testen. Hast du es mal mit einer anderen SD-Karte probiert?

Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vivaldi