Vivaldi führt den Pausenmodus ein: Die neue Art, das Internet anzuhalten

Vivaldi 3.3 auf Desktops und Notebooks kommt mit einem Pausenmodus, einem neuen Standardthema für private Fenster, einer Basisdomain-Hervorhebung, klickbaren Teilen von URLs in der Adressleiste und einem verbesserten Tracker- und Werbeblocker.

Unsere neue Version – Vivaldi 3.3 – für Desktop- und Notebooks ist da.

Wir freuen uns, den neuen Pausenmodus vorzustellen, eine nützliche, in Vivaldi eingebaute Funktion, die Ihnen hilft, sich von der kontinuierlichen Arbeit abzukoppeln – und damit die Work-Life-Balance zu verbessern und sich auf Aktivitäten außerhalb des Browsers zu konzentrieren.

Wir haben auch ein brandneues Standard-Thema für private Fenster. Sie können sogar ein benutzerdefiniertes Thema für private Fenster festlegen, das die visuelle Unterscheidung zwischen normalen und privaten Fenstern erleichtert.

Sie können jetzt Teile der URL in der Adressleiste zuschneiden und anklicken und auch legitime oder bösartige Webseiten mit Hilfe der Hervorhebung der Basisdomain im URL-Feld leicht identifizieren, was ein wichtiges Sicherheitsmerkmal darstellt.

Der integrierte Tracker- und der Werbeblocker unterstützt jetzt Regeln, die Ihnen ermöglichen, noch sicherer zu surfen.

Vivaldis Pausenmodus: Pause im Internet

Für die Millionen von Menschen, die von zu Hause aus arbeiten, ist das Internet immer eingeschaltet. Das klingt nach Nirwana für eine Browser-Firma wie Vivaldi – aber in Wirklichkeit ist es alarmierend. Die Menschen sind produktiver und glücklicher, wenn sie angemessene Pausen einlegen und aus dem täglichen Trott ausbrechen können.

Unsere integrierten Tools wie Tabkachelung, Notizen, visueller Verlauf, ganzseitige Bildschirmerfassung und vieles mehr helfen Ihnen dabei, immer einen Schritt voraus zu sein. Aber um Gesundheit und Produktivität zu steigern, müssen Sie auch außerhalb des Browsers präsent sein und, was noch wichtiger ist, einfach abschalten.

„Ausstöpseln“ von Arbeit ist das Hauptproblem, mit dem sich viele konfrontiert sehen und die COVID-19-Pandemie hat nur den Schnellvorlauf-Knopf für die Fernarbeit gedrückt.

Ohne täglichen Ortswechsel und festgelegte Bürozeiten fällt es vielen Menschen schwer, einen Unterschied zwischen ihrer persönlichen und beruflichen Zeit zu machen.

Rufen Sie Pausenmodus von Vivaldi auf, eine neue Funktion, die Ihnen hilft, den Stecker zu ziehen.

Machen Sie eine Pause und unterbrechen Sie das Internet, um Ihre Aufmerksamkeit auf andere Bereiche zu lenken.

Wir wollen Ihnen die Werkzeuge an die Hand geben, um produktiv zu bleiben, aber wir wollen Sie auch befähigen, Ihre Zeit zu managen und all die Dinge, die Ihnen wichtig sind, unter einen Hut zu bringen.

Der Pausenmodus wird einfach mit einer Pause-Taste in der linken Ecke der Statusleiste ausgelöst. Der Pause-Modus schaltet HTML5-Audio und Videos stumm und stoppt sie, blendet alle Registerkarten, Bedienfelder und andere Inhalte aus und lässt den Bildschirm aufgeräumt erscheinen.

Sobald der Browser anhält, können Sie mit der physischen Welt interagieren – mit Kollegen oder Angehörigen kommunizieren, einen Telefonanruf tätigen, kreative Ideen auf einem Blatt Papier festhalten, Sport treiben oder ein Nickerchen machen oder in Ruhe eine Tasse Kaffee trinken.

Wenn Sie fertig sind, können Sie Ihre Browsing-Aktivität genau dort fortsetzen, wo Sie aufgehört haben. Drücken Sie auf „Play“, um den Browser über den Pausenmodus zu starten – alles wird wieder sichtbar und Audios/Videos werden neu gestartet.

Während die eingebaute Pausenfunktion die Macht der Pause unterstreicht und der Überlastung durch das Internet Grenzen setzen kann, ist sie auch der schnellste Weg, die Arbeit zu unterbrechen oder wieder aufzunehmen, mit mehreren Vorteilen:

  • Work-Life-Balance: Mit dem Pausenmodus können Sie eine gesunde Work-Life-Balance fördern, ihre Arbeitsabläufe verbessern und mit Freunden, Familie und Kollegen in der realen Welt kommunizieren.
  • Private Inhalte ausblenden: Blenden Sie Surfaktivitäten oder vertrauliche Informationen sofort auf dem Bildschirm aus, wenn Sie durch einen Kollegen oder ein Familienmitglied unterbrochen werden oder wenn Sie sich einfach für eine Weile vom Bildschirm entfernen müssen.
  • Fokus umschalten: Verwenden Sie im Pausenmodus eine andere Anwendung und sparen Sie Ressourcen des Browsers, insbesondere wenn Sie mehrere Tabs geöffnet haben oder Audio/Video abspielen.

Blurple! Neue Themen für private Fenster

Unsere ultra-anpassbaren Themen haben jetzt mehr Optionen.

Sie können bereits aus den acht vordefinierten Themen in Vivaldi auswählen, was Ihnen gefällt, ihre eigenen Themen erstellen und sie sogar so planen, dass sie zu einer oder mehreren bevorzugten Zeiten geändert werden.

Und auf Anregung derjenigen, denen es schwer fällt, zwischen normalen und privaten Fenstern mit endlosen Farbmöglichkeiten zu unterscheiden, haben wir standardmäßig ein neues „Privates“ Thema für private Fenster zur Verfügung gestellt – zur Verbesserung der Ästhetik und Benutzerfreundlichkeit.

Zusätzlich zu dem brandneuen Blurple (eine Mischung aus blauen und violetten Farben) als Standard, können Sie auch einzigartige benutzerdefinierte Themes für private Fenster festlegen, die kein anderer Browser anbietet. Sie können aber auch passende Themes für beide Fenstertypen wählen, wenn das besser zu Ihrem Arbeitsablauf passt.

Themen für private Fenster kommen Sie auswählen unter Einstellungen > Themen > Thema für private Fenster

Hervorhebung der Basisdomäne für verbesserte Sicherheit

Die Privatsphäre und die Sicherheit der Benutzer stehen bei Vivaldi an erster Stelle – keine Benutzerverfolgung, keine Benutzerprofile, keine Datensammlung.

In dieser Version intensivieren wir unsere Arbeit zum Thema Sicherheit und helfen Ihnen, Webseiten zwischen bösartigen und legitimen Webseiten zu unterscheiden, indem wir die Basisdomain (eTLD+1) im URL-Feld hervorheben.

Sie werden auf den Kernteil der URL gelenkt, während der Rest der URL zwar sichtbar aber abgeblendet ist. Auf diese Weise können Sie erkennen, welches Unternehmen die Domain kontrolliert und Betrugversuche und Phishing-Angriffe verhindern.

Beispielsweise zeigte Vivaldi früher eine URL als
  www.google.fakesite.com  
an, aber jetzt wird die Domäne hervorgehoben und angezeigt als
   www.google.fakesite.com

Zusätzlich warnt Sie Vivaldi mit einem Warnsymbol, wenn die Adressleiste sehr schmal ist oder in der Größe verändert wurde, wenn die Basisdomäne nur schwer lesbar ist.

Einfacheres Beschneiden der URL in der Adressleiste

Die Adressleiste wurde weiter verbessert und hat mit diesem Update eine Reihe von Korrekturen erhalten.

Als besonderes Merkmal wurden hervorgehobene, anklickbare Teilen zu den URLs hinzugefügt – diese können einfach durch Drücken von STRG+Klick (CMD/⌘+Klick auf macOS) abgeschnitten werden.

Wenn Sie die STRG-Taste gedrückt halten, während Sie über dem URL-Feld schweben, können Sie deutlich sehen, wo die URL abgeschnitten wird. Auf diese Weise können Sie sich schnell in Verzeichnissen nach oben und an neue Stellen bewegen.

Eine schnelle und bequeme Möglichkeit, sich auf einer Website zu bewegen, auch wenn die eigenen Kontrollen der Website schlecht oder gar nicht vorhanden sind, und eine, die nur im Vivaldi-Browser zu finden ist.

Weitere Neuerungen in Vivaldi 3.3

Auf der Grundlage Ihrer Anregungen fügen wir unseren beliebten Funktionen immer weitere nützliche Funktionen hinzu:

  • Unterstützung für das Blockieren ganzer Seiten: Der integrierte Tracker- und Werbeblocker unterstützt jetzt das Blockieren ganzer Seiten. Sie können Ihre eigenen Regelsätze zur Verfügung stellen und können jetzt die Dokumentoption in Blockregeln verwenden, um ganze Seiten zu blockieren. Dies ist ein weiterer Schritt in Richtung größerer Kompatibilität mit dem uBlock Origin-Regelsatz.
  • Drag & Drop von Schnellwahlen in Ordner:  Ähnlich wie Vivaldi für Android hat Vivaldis Schnellwahl jetzt die Fähigkeit, Einträge einfach per Drag & Drop in Ordner auf dem Desktop zu ziehen – eine weitere Möglichkeit, Sites besser zu organisieren.

Machen Sie eine Pause und laden Sie Vivaldi 3.3 herunter

Wir bauen auf den besonderen Erfahrungen beim Surfen mit Vivaldi auf. Mit jedem Update gibt es neue Möglichkeiten zum Arbeiten, Erstellen und Kommunizieren und sogar zum Entspannen mit Ihrem Lieblingsbrowser.

Wir hoffen, dass Sie in den Pausenmodus gehen :-), und die neue Version ausprobieren! Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Das Changelog von 3.2 nach 3.3 gibt einen detaillierten Überblick über die Anzahl der Fixes, die es in diese Version geschafft haben (auf English).

Machen Sie eine Pause. Viel Spaß!

Join the Conversation

  1. Hello,
    the new Vivaldi Version, does not support more, ESC abbort download.
    in oder Version Vivaldi 3.2 whas works this fine, but not Version 3.3. 🙁

    can you fix this ? 🙂

Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vivaldi