Wie wir Vivaldi für Android entwickelt haben

Wie wir Vivaldi entwickelt haben, um auf dem neuesten Chromium-Code zu laufen und gleichzeitig unsere eigene Alternative zu dem zu schaffen, was Google in seinem Browserkern auf Android bereitgestellt hat.

Wenn Sie Vivaldi für Android Beta installieren, erhalten Sie von Vivaldi wie auf dem Desktop eine modifizierte Version von Chromium, die von uns auf Basis des Chromium-Quellcodes erstellt wurde. Das bedeutet die gleichen leistungsstarken Datenschutz- und Sicherheitseigenschaften sowie unabhängige Funktionen, die Sie vom Vivaldi-Browser auf dem Desktop gewohnt sind.

Aber wie haben wir das auf einem Betriebssystem gemacht, das mit einem eigenen Browserkern ausgestattet ist?

Das von Google entwickelte Android-Betriebssystem verfügt über einen integrierten Browserkern. Viele Android-Apps und einige Browser verwenden diesen Kern, um Webinhalte darzustellen. Er wird WebView genannt, läuft auf dem Code von Chrome und hilft Entwicklern, in kurzer Zeit Browser-“Skins” zu erstellen.

Die Verwendung von WebView allein würde bei uns nicht funktionieren.

Datenschutz und Sicherheit an vorderster Stelle

Erstens konnten wir aus Sicherheitssicht nicht nur WebView verwenden. Die Verwendung würde bedeuten, dass wir unsere eigene sichere Version von Sync nicht implementieren könnten.

Unsere Sync-Implementierung für Desktop und Smartphone verwendet nicht den Google Sync-Server. Es hat eine Weile gedauert, bis wir unser eigenes Sync-System aufgebaut haben, aber wir wussten, dass dieses wichtig war, weil wir sicherstellen wollten, dass unsere Sync-Funktion keine Daten an Google sendet.

In Vivaldi sind alle Sync-Daten durch eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt. Die Verschlüsselung erfolgt auf Ihrem Gerät, so dass Sie ein Passwort verwenden können, das nie an uns gesendet wird. Solange Ihr Passwort nicht kompromittiert wird, können Ihre Daten nicht von anderen Personen außer Ihnen selbst entschlüsselt werden.

Darüber hinaus gibt es einen Datenschutzaspekt, wenn Sie den integrierten Webbrowser-Kern nicht verwenden. Mit ihm würden wir die gleichen Informationen an Google senden wie Chrome und hätten keine Kontrolle über den Code und wie er in Bezug auf den Datenschutz funktioniert. Deshalb haben wir Optionen deaktiviert, die den Datenaustausch mit Google ermöglichen. Wir haben auch die Metriken für Benutzeraktionen deaktiviert und verfolgen Ihr Verhalten nicht.

Die Benutzeroberfläche von Vivaldi

Die Verwendung des in Android integrierten Browserkerns würde es uns auch nicht ermöglichen, unabhängige Funktionen hinzuzufügen, wie wir sie in den Desktop-Browser integriert haben.

Seit den Anfängen von Vivaldi liegt unser Fokus auf der anpassbaren Benutzeroberfläche des Browsers. Auf dem Desktop ist die Benutzeroberfläche vollständig unsere eigene, die auf Webtechnologien basiert.

Wir brauchten die gleiche Art von Freiheit mit der Android-App. Wir brauchten den Vivaldi-Code, damit wir den Browser so anpassen konnten, wie Sie es gewohnt sind.

Wie wir es erreicht haben

Von Anfang an wussten wir, dass wir den Android-Browser von Grund auf neu entwickeln mussten. Also haben wir den Vivaldi-modifizierten Chromium-Quellcode (den wir für den Desktop-Browser verwenden) genommen und daraus die Android-App erstellt.

Die Verwendung des Chromium-Codes mit unseren zusätzlichen Änderungen half uns, das zu erreichen, was wir uns vorgenommen hatten. Der einzige Unterschied besteht darin, dass wir auf dem Desktop unsere Benutzeroberfläche in Javascript erstellen und auf Android die Java- und XML-basierte Android-Benutzeroberfläche modifizieren.

Wenn Sie also Vivaldi auf Android installieren, erhalten Sie Vivaldis eigenen Browserkern, der von uns basierend auf dem Chromium-Quellcode erstellt wurde. Sie erhalten die gleiche Privatsphäre und Sicherheit wie der Vivaldi-Browser, den Sie auf Ihrem Desktop oder Laptop verwenden.

Sie bekommen (die Anfänge) der Benutzeroberfläche, mit der Sie auf dem Desktop-Browser so vertraut sind.

Zu guter Letzt erhalten Sie auch die neueste und sicherste Version des Codes auf dem Smartphone. Und das kann man nicht von allen Apps da draußen behaupten.

Vivaldi für Android Beta ist jetzt bei Google Play verfügbar.

Get it on Google Play

Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vivaldi